Gastronomie

Gastronomie, Quelle: Roberto Cerruti/istockphoto

Kurzurlaub mit Genuss: Zauberkunst der Gastronomie

Die Hotelgastronomie setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Natürlich sticht das Abendrestaurant durch eine Leistung hervor, dennoch bieten die weiteren Gastronomiebereiche des Hotels eigene Kreationen und Köstlichkeiten. Café & Bistro überzeugen mittags durch leichte und gesunde Speiseangebote. Die hoteleigene Bar ist vor allem in Luxushotels einen Besuch wert.

Die Bar in der Gastronomie

Die Bar im Hotel gilt als ein Treffpunkt, der Hausgäste und externe Besucher anspricht. Bekannt sind in Deutschland szenige Hotel-Bars, dezente Bars, minimalistische Bars und plüschige Bars. Bekannt ist die Happy Hour der Hotelbar, an der zu Pianomusik Getränke und Snacks, zu halben Preis serviert werden. Im Fitnessbereich der Wellnesshotels liegen die Vitaminbars, an denen in lockerer, sportiver Atmosphäre alkoholfreie Cocktails und frisch gepresste Säfte angeboten werden. Der Weinkeller des Hotels lädt zu Weinproben ein.

Bereiche der Außengastronomie, wie Terrasse und Biergarten, sind saisonal geöffnet. Zusätzlich stehen in einigen Hotels Grillplätze zur Verfügung. Die hauseigene Konditorei oder Pattiserie zaubert süße Kreationen für zwischendurch. In Hotels mit historischen Gemäuern kann ein Ritterkeller integriert sein, in denen Event-Veranstaltungen wie Rittergelage bzw. Ritteressen oder Minnegesang mit Buffet veranstaltet werden. Die Gastronomie des Hotels stellt die Verpflegung auf der Reise, im Leistungsumfang zwischen Frühstück, der Halbpension und dem All Inklusive Verpflegungs-Angebot, bereit. Während sich das Frühstück als Basisleistung darstellt, kann das Mittagsangebot als Buffet oder zur Menüwahl im Restaurant stattfinden oder auf den Betrieb des Bistros eingeschränkt ein. Das Abendessen als Menüwahl oder a la carte wird hingegen im hauseigenen Restaurant veranstaltet. Den größten Verpflegungsumfang bietet das All Inklusive Angebot, das in Variationen auf dem Markt Bestand hat.

Meistens ins es üblich, den Aufenthalt in Form einer Kurzreise in einem der Hotels zu organisieren, doch viele möchten länger als nur eine Kurzreise bleiben. Zudem gibt es Angebote für schöne Wochenendreisen, Kurztrips und Romantikreisen sowie auch schöne Wellness-Wochenenden oder einfach gesagt: Kurzreisen.

mehr

Gastronomie nach Bundesländer

Gastronomie: Angebote der Woche

    0 Treffer
    • 1
    Gastronomie, Quelle: Roberto Cerruti/istockphoto

    Kurzurlaub mit Genuss: Zauberkunst der Gastronomie

    Die Hotelgastronomie setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Natürlich sticht das Abendrestaurant durch eine Leistung hervor, dennoch bieten die weiteren Gastronomiebereiche des Hotels eigene Kreationen und Köstlichkeiten. Café & Bistro überzeugen mittags durch leichte und gesunde Speiseangebote. Die hoteleigene Bar ist vor allem in Luxushotels einen Besuch wert.

    Die Bar in der Gastronomie

    Die Bar im Hotel gilt als ein Treffpunkt, der Hausgäste und externe Besucher anspricht. Bekannt sind in Deutschland szenige Hotel-Bars, dezente Bars, minimalistische Bars und plüschige Bars. Bekannt ist die Happy Hour der Hotelbar, an der zu Pianomusik Getränke und Snacks, zu halben Preis serviert werden. Im Fitnessbereich der Wellnesshotels liegen die Vitaminbars, an denen in lockerer, sportiver Atmosphäre alkoholfreie Cocktails und frisch gepresste Säfte angeboten werden. Der Weinkeller des Hotels lädt zu Weinproben ein.

    Bereiche der Außengastronomie, wie Terrasse und Biergarten, sind saisonal geöffnet. Zusätzlich stehen in einigen Hotels Grillplätze zur Verfügung. Die hauseigene Konditorei oder Pattiserie zaubert süße Kreationen für zwischendurch. In Hotels mit historischen Gemäuern kann ein Ritterkeller integriert sein, in denen Event-Veranstaltungen wie Rittergelage bzw. Ritteressen oder Minnegesang mit Buffet veranstaltet werden. Die Gastronomie des Hotels stellt die Verpflegung auf der Reise, im Leistungsumfang zwischen Frühstück, der Halbpension und dem All Inklusive Verpflegungs-Angebot, bereit. Während sich das Frühstück als Basisleistung darstellt, kann das Mittagsangebot als Buffet oder zur Menüwahl im Restaurant stattfinden oder auf den Betrieb des Bistros eingeschränkt ein. Das Abendessen als Menüwahl oder a la carte wird hingegen im hauseigenen Restaurant veranstaltet. Den größten Verpflegungsumfang bietet das All Inklusive Angebot, das in Variationen auf dem Markt Bestand hat.

    Meistens ins es üblich, den Aufenthalt in Form einer Kurzreise in einem der Hotels zu organisieren, doch viele möchten länger als nur eine Kurzreise bleiben. Zudem gibt es Angebote für schöne Wochenendreisen, Kurztrips und Romantikreisen sowie auch schöne Wellness-Wochenenden oder einfach gesagt: Kurzreisen.

    Schenken Sie Freude

    Leistungsumfang der Gastronomie im Hotel

    Die Verwöhnpension beinhaltet im Regelfall weniger Leistungen als ein „All Inklusive Angebot“, jedoch deutlich mehr Verpflegung als die Halbpension.Solche Pensionen lassen sich in Form einer Kurzreise besonders genießbar machen. Tagsüber erlebt man viel in der freien Natur und abends wird es Zeit für das Abendessen im Rahmen der Verwöhnpension.

    Die Dreiviertelpension umfasst ein ausgewogenes und reichhaltiges Frühstücksbuffet, ein Mittagsbuffet mit Suppe sowie leichten kalt/warmen Speisen, mit Kuchen und Gebäck sowie Kaffee und Tee am Nachmittag und ein vielfältiges Abendessen in Form eines Buffet oder a la Carte in den Abendstunden.

    Die Zeiten für das Essen richten sich nach der Hausüblichkeit. Frühstück wird in der Regel zwischen 07:00 Uhr und 10:30 Uhr ausgerichtet. Das Mittagessen findet zumeist zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr statt. Der Nachmittagstisch schließt sich ab 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr an, bevor das Abendessen ab 18 Uhr bis 22:00 Uhr eingedeckt wird.

    Einige Hotels bieten zusätzlich noch einen Mitternachtssnack an. Zeitverschiebungen v133,138,139on den Angaben sind möglich. Divergenzen finden sich zwischen Businesshotels bzw. Tagungshotels mit früheren Zeiten und Ferienhotels, die spätere Zeiten ausweisen.

    Beim Frühstück sind klassische Frühstücksgetränke wie Säfte oder übliche Heißgetränke inbegriffen. Ebenso stehen beim Nachmittagstisch die Heißgetränke wie Tee und Kaffe kostenfrei zur Verfügung. Zusätzlich steht Wasser als Getränk bereit. Bei den weiteren Mahlzeiten sind die Getränke im Regelfall nicht mit inbegriffen. In diesem Punkt grenzt sich die Verwöhnpension als Dreiviertelpension vom All Inklusive Angebot ab.

    mehr

    Häufig gebucht

    Neuzugang

    Top-Bewertet

    Schenken Sie Freude
    Geschenkbox

    Kurzreise mit Verwöhnpension: Dreiviertelpension als Alternative zum All Inklusive

    Die Leistungen der Gastronomie können je nach Hotel variieren, das Leistungsspektrum ist nicht klar definiert. Die aufgeführten Angebote unterscheiden sich erkennbar in der Leistungsbezeichnung, beziehen allesamt den umfänglichen Leistungskatalog eines Basisangebotes ein. Entsprechend kann das Mittagsbuffet als Snackbuffet oder als Variation von kalt/warmen Speisen bezeichnet werden.

    Das Frühstück kann weiter differenziert werden - einige Häuser unterscheiden ein Frühaufsteher- und ein Spätaufsteher-Frühstück, das mit verringertem Umfang an weiterer Stelle, beispielsweise in der Lounge, serviert wird. Der Einfluss der regionalen Küche ist bei dem Gastronomieangebot deutlich erkennbar. Regionale Begrifflichkeiten finden in der Tageskarte Einzug. Zusätzlich zum Leistungsangebot der Küche kann im Wellnessbereich ein Tea & Juice Corner eingerichtet sein, der ganztägig Säfte, ausgesuchte Wellness - Tees, Wasser und kleine Snacks bereitstellt.

    mehr
    auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
    LiveZilla Live Chat Software