Insel Borkum: Alle Kurzurlaub Angebote weiter unten im Überblick

Insel Borkum, Quelle: Oliver Hoffmann/istockphoto

Kurzurlaub auf Borkum

Die niedersächsische Insel Borkum ist die größte sowie westlichste der sieben Ostfriesischen Inseln und gehört zum angrenzenden Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer". Im 19. Jahrhundert bestand die Insel Borkum noch aus zwei separaten Inseln. Die Fläche zwischen den beiden Inseln ist mittlerweile mit eingedeichtem Marsch aus Grünland und Salzwiesen gefüllt. Als westlichstes Eiland der Inselkette liegt Borkum zwischen den beiden Mündungsarmen der Ems. Insgesamt ist die Insel Borkum 32 Quadratkilometer groß, 10 km lang und sieben km breit. Die Entfernung zur niederländischen Küste beträgt 12 Kilometer. Bis zum deutschen Festland sind es 20 Kilometer. Die Stadt Borkum hat 5200 Einwohner und ist die westlichste Stadt in Niedersachsen. Borkum ist, wie die Ostfriesischen Inseln insgesamt, kein Fragment früheren Festlands und unterscheidet sich insofern von den Nordfriesischen Inseln. Die Ostfriesischen Inseln haben aufgrund der Gezeitenströmung nie eine geschlossene Kette gebildet. Durch die Insellage hat Borkum keine direkten Nachbargemeinden, wohl aber Nachbarinseln und benachbartes Festland. Die Nachbarinseln sind Rottumeroog (Niederlande) im Westen sowie Juist, Lütje Hörn, Memmert und die Kachelotplate im Osten. Die drei letztgenannten sind unbewohnt. Die Kachelotplate ist eine Sandbank, die nicht mehr regelmäßig von Wasser überspült wird und als im Entstehen begriffene Insel gesehen wird. Die Insel Borkum liegt im gemäßigten, sommerkühlen und vom Golfstrom beeinflussten Seeklima. Bei geringen Temperaturschwankungen herrscht hohe Luftfeuchtigkeit. Im Durchschnitt liegen die Temperaturen im Sommer unterhalb und im Winter oberhalb der auf dem Festland gemessenen Werte.

Städte

Angebote der Woche

    Insel Borkum, Quelle: Oliver Hoffmann/istockphoto

    Kurzurlaub auf Borkum

    Die niedersächsische Insel Borkum ist die größte sowie westlichste der sieben Ostfriesischen Inseln und gehört zum angrenzenden Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer". Im 19. Jahrhundert bestand die Insel Borkum noch aus zwei separaten Inseln. Die Fläche zwischen den beiden Inseln ist mittlerweile mit eingedeichtem Marsch aus Grünland und Salzwiesen gefüllt. Als westlichstes Eiland der Inselkette liegt Borkum zwischen den beiden Mündungsarmen der Ems. Insgesamt ist die Insel Borkum 32 Quadratkilometer groß, 10 km lang und sieben km breit. Die Entfernung zur niederländischen Küste beträgt 12 Kilometer. Bis zum deutschen Festland sind es 20 Kilometer. Die Stadt Borkum hat 5200 Einwohner und ist die westlichste Stadt in Niedersachsen. Borkum ist, wie die Ostfriesischen Inseln insgesamt, kein Fragment früheren Festlands und unterscheidet sich insofern von den Nordfriesischen Inseln. Die Ostfriesischen Inseln haben aufgrund der Gezeitenströmung nie eine geschlossene Kette gebildet. Durch die Insellage hat Borkum keine direkten Nachbargemeinden, wohl aber Nachbarinseln und benachbartes Festland. Die Nachbarinseln sind Rottumeroog (Niederlande) im Westen sowie Juist, Lütje Hörn, Memmert und die Kachelotplate im Osten. Die drei letztgenannten sind unbewohnt. Die Kachelotplate ist eine Sandbank, die nicht mehr regelmäßig von Wasser überspült wird und als im Entstehen begriffene Insel gesehen wird. Die Insel Borkum liegt im gemäßigten, sommerkühlen und vom Golfstrom beeinflussten Seeklima. Bei geringen Temperaturschwankungen herrscht hohe Luftfeuchtigkeit. Im Durchschnitt liegen die Temperaturen im Sommer unterhalb und im Winter oberhalb der auf dem Festland gemessenen Werte.

    Schenken Sie Freude

    Sehenswürdigkeiten bei einem Kurzurlaub auf der Insel Borkum

    Borkum gilt als beliebtes Ziel für Kurzreisen und Wellnessreisen. Sehenswürdigkeiten sind die drei Leuchttürme der Insel. Der alte Leuchtturm von 1576 ist Wahrzeichen und zugleich das älteste Gebäude von Borkum. Der neue Leuchtturm auf der Westseite ist bis heute aktiv und wurde nach dem Brand des alten Leuchtturms errichtet. Beide Leuchttürme können besichtigt werden. Der dritte Leuchtturm ist am Südstrand gelegen. Der „Kleine Leuchtturm“ Borkum war der erste elektrisch betriebene Leuchtturm Deutschlands. Auf Borkum befinden sich drei weitere Peileinrichtungen: das Große Kapp, das Kleine Kapp sowie die Ostbake. Sehenswert sind ferner die drei Kirchen der Insel: die katholische Kirche Maria Meeresstern im neugotischen Stil, die reformierte Kirche im Jugendstil, sowie die lutherische Christuskirche. Im Borkumer Schutzhafen liegt die Informationsstätte für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und bietet Informationen rund um das Ökosystem. Das Heimatmuseum Dykhus beheimatet verschiedene Exponate der Geschichte Borkums. Zwischen dem Nordbad und dem Jugendbad, an der Strandpromenade gelegen, befindet sich der nordwestlichste Landpunkt Deutschlands. Dieser Punkt ist durch einen Grenzpfosten markiert

    Häufig gebucht

    Neuzugang

    Top-Bewertet

    Schenken Sie Freude

    Wellnessurlaub und Romantikreisen nach Borkum

     

    Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten:
    Die Hotels der Insel Borkum bieten außerhalb der Saison von Mitte Oktober bis Ende April für eine Kurzreise, eine Wochenendreise, eine Romantikreise, sowie für einen Wellnessurlaub oder eine Familienreise ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Die Hotelstruktur wird vorwiegend durch kleine, familiär geführte Hotels und Pensionen geprägt. Daneben finden sich zahlreiche größere Hotelkomplexe. Einige der Hotelkomplexe sind bereits in die Jahre gekommen.

    Die Ausstattung und der Stil der Hotels auf Borkum gelten in den meisten Hotels als landestypisch und maritim geprägt. In den führenden Wellnesshotels von Borkum finden sich Wellnesslandschaften mit Dampfsauna, Finnischer Sauna, Whirlpool und Hallenbad.

    Thermen und Badelandschaften:
    Der Wellnessurlaub auf Borkum kann durch einen Besuch im Badehaus Gezeitenland ergänzt werden. Das Badehaus Gezeitenland ist als Therme mit Innen- sowie Außenbereich, direkt am Strand von Borkum gelegen. Das Gezeitenland Borkum versteht sich als hochmoderne Wellness- und Erlebnis-Attraktion. In seiner Bauweise ist die Therme einem Ozeandampfer nachempfunden. Auf 8.000 m² finden Wellness, Sport und Entspannung statt - und das bei jedem Wetter. Im Untergeschoss reihen sich Wellness- und Ruheräume um einen Lichtkegel aus Glas. Das Erdgeschoss beherbergt das Erlebnisdeck mit mehreren Schwimmbecken, Strömungskanal und großzügiger Sonnenterrasse. Eine Vielfalt von Pools lädt auf dem Erlebnisdeck zu Sport, Spiel, Spaß und Entspannung ein. Die Besonderheit des Gezeitenlandes ist die Indoor-Surf-Anlage – der FlowRider. Das obere Deck lockt mit einer Saunalandschaft der Extraklasse, von der aus man einen grandiosen Blick über die Nordsee genießt. Die Saunalandschaft ist mit klassischer Sauna, Aufguss-Sauna, Bio-Sauna und Dampfbad ausgestattet. Die großzügige Wellnessoase bietet alle Vielfalt der Wellnessangebote aus aller Welt. Ein Schwerpunkt wird auf Thalasso-Therapien gesetzt: als Therapie oder einfach nur zum Genuss. Dabei nutzt die Badeanstalt Schlick, Algen und Sand mit seiner positiven Wirkung für die Gesundheit als uraltes Naturheilverfahren, welches vorwiegend mit Substanzen aus dem Meer arbeitet.

    Romantischer Kurzurlaub:
    Eine romantische Zeit ist auf der Insel Borkum garantiert. Romantik-Kurzurlaub auf Borkum zählt zu den besonderen, unvergesslichen Erlebnissen für Verliebte und Paare. Abseits des Alltags kann Zeit zu Zweit ungestört genossen werden. Romantikurlaub auf Borkum führt in thematisch gestaltete Suiten und liebevolle Hotelzimmer. Honeymoon-Zimmer stellen besonders beliebte Themenzimmer für ein Kuschelwochenende auf Borkum dar. Eine romantische Wochenendreise nach Borkum kann in Suiten führen, die über einen Kamin, eine eigene Sauna oder ein Wasserbett verfügen. Diese Ausstattungsmerkmale verleihen dem romantischen Wochenende auf Borkum ein besonderes Flair. Durch zusätzliche Elemente kann die romantische Wochenendreise nach Borkum angereichert werden.

    Der Zimmer-Service des Hotels kann das Themenzimmer vor Anreise mit diversen romantischen Extras vorbereiten. Gängig ist eine Flasche Champagner, welche dem Paar eisgekühlt bei Anreise bereitgestellt wird. Frühstück im Bett oder Candle-Light Dinner am Abend sind beliebte Elemente einer Romantikreise nach Borkum, die durch den Zimmerservice des Hotels arrangiert werden können. Die romantische Gestaltung der Extras variiert je nach Etikette und Brauch des Hotels. Auch die Naturlandschaft von Borkum bietet romantische Plätze: ob ein Tagesausflug zum Strand, ein Spaziergang durch die Dünen oder dem Sonnenuntergang entgegen. Bei einem Picknick mitsamt Picknickkorb können Wein, Käse, Trauben während des Sonnenuntergangs ungestört genossen werden.

    LiveZilla Live Chat Software