Südtondern: Alle Reiseangebote im Überblick

Südtondern, Quelle: 3quarks/istockphoto

Kurzurlaub in Südtondern

Südtondern liegt in Schleswig-Holstein, im Kreis Nordfriesland mit Verwaltungssitz in der Stadt Niebüll. Zu der 856,94 Quadtratkilometern umfassenden Fläche von Südtondern zählen auch die Inseln Sylt, Föhr und Amrum sowie der Nordwesten des Festlandes. In gesamte Region sind lediglich etwa 72.000 Einwohner beheimatet. Der Kreis Südtondern wurde bis 1920 Kreis Tondern genannt. Als im Jahre 1920 ein großer Teil des Kreisgebietes an Dänemark abgetreten werden musste, wurde der Kreis in Kreis Südtondern umbenannt. Durch die Kreisgebietsreform im Jahre 1970 wurde der größte Teil des Kreises mit den Kreisen Eiderstedt und Husum zum Kreis Nordfriesland zusammengelegt. Der Kreis Nordfriesland ist damit der offizielle Rechtsnachfolger des Kreises Südtondern. Das Amt Südtondern wurde 2008 aus den Gemeinden Bökingharde, Karharde, Süderlügum Wiedingharde, Leck und Niebüll gebildet. Es umfasst den festländischen Teil des ehemaligen Kreises Südtondern und ist mit 30 Gemeinden und fast 40.000 Einwohnern das größte Amt in Schleswig-Holstein. Auf dem Festland liegt das Naturschutzgebiet Hauke-Haien-Koog. Dieses ist nach der Hauptfigur Hauke Haien aus der Novelle „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storms benannt worden. 1.200 Hektar der großen Fläche bestehen aus Koog, welche durch die Eindeichung gewonnen wurde. Ein Teil des Gebietes ist ein Schutzgebiet für Seevögel. Es rasten zahlreiche Entenarten während des Vogelzuges in dem Gebiet, welches ebenso Brutplatz für Seeschwalben, Säbelschnäbler und Sandregenpfeifer ist.

mehr
1 Treffer

Sortieren nach:

  • Beliebtheit
  • Sterne
  • Bewertung
  • Empfehlung
  • Nächte
  • Preis
  • Postleitzahl

Südtondern: Wochenendreisen, Wellness Urlaub, Romantik Kurzreisen

ID:
18547
Kontakt
Info & Reservierung 02065 / 49 99 116

Wellness für Zwei - Rosenträume

DeutschlandSchleswig-Holstein >> Ostsee >> Friedrichstadt

Hotel: 

Hotel Aquarium

| | 2 Nächte

  • 2 x Übernachtung in einem romantisch dekorierten Zimmer
  • 2 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x Gutschein für Speisen im Wert von 25 Euro pro Person für unser Restaurant am 1. Abend
  • 1 x romantisches Candlelight-Dinner (4 Gänge) am letzten Abend
  • 1 x Rosenöl-Massage für den Rücken
  • 1 x Kopf-Nacken-Schulter-Massage
  • 1 x Piccolo zum Empfang auf dem Zimmer
  • 1 x Wellnesspaket für die Dauer Ihres Aufenthalts mit einer kleinen Überraschung
  • sowie mit Saunahandtüchern und Bademänteln
  • Freie Benutzung von Schwimmbad, Sauna und Dampfbad

ab 270,00 €

1 Treffer
  • 1
Südtondern, Quelle: 3quarks/istockphoto

Kurzurlaub in Südtondern

Südtondern liegt in Schleswig-Holstein, im Kreis Nordfriesland mit Verwaltungssitz in der Stadt Niebüll. Zu der 856,94 Quadtratkilometern umfassenden Fläche von Südtondern zählen auch die Inseln Sylt, Föhr und Amrum sowie der Nordwesten des Festlandes. In gesamte Region sind lediglich etwa 72.000 Einwohner beheimatet. Der Kreis Südtondern wurde bis 1920 Kreis Tondern genannt. Als im Jahre 1920 ein großer Teil des Kreisgebietes an Dänemark abgetreten werden musste, wurde der Kreis in Kreis Südtondern umbenannt. Durch die Kreisgebietsreform im Jahre 1970 wurde der größte Teil des Kreises mit den Kreisen Eiderstedt und Husum zum Kreis Nordfriesland zusammengelegt. Der Kreis Nordfriesland ist damit der offizielle Rechtsnachfolger des Kreises Südtondern. Das Amt Südtondern wurde 2008 aus den Gemeinden Bökingharde, Karharde, Süderlügum Wiedingharde, Leck und Niebüll gebildet. Es umfasst den festländischen Teil des ehemaligen Kreises Südtondern und ist mit 30 Gemeinden und fast 40.000 Einwohnern das größte Amt in Schleswig-Holstein. Auf dem Festland liegt das Naturschutzgebiet Hauke-Haien-Koog. Dieses ist nach der Hauptfigur Hauke Haien aus der Novelle „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storms benannt worden. 1.200 Hektar der großen Fläche bestehen aus Koog, welche durch die Eindeichung gewonnen wurde. Ein Teil des Gebietes ist ein Schutzgebiet für Seevögel. Es rasten zahlreiche Entenarten während des Vogelzuges in dem Gebiet, welches ebenso Brutplatz für Seeschwalben, Säbelschnäbler und Sandregenpfeifer ist.

Schenken Sie Freude

Sehenswürdigkeiten auf Kurzreisen nach Südtondern

Während der Kurzreise ist das Leck-Huus in der Gemeinde Leck sehenswert. Das Leck-Huus ist ein Geesthardenhof, welcher aus dem Jahr 1856 stammt und unter Denkmalschutz steht. Gleichzeitig ist es das älteste reetgedeckte Haus der Gemeinde. In dem Gebäude finden heutzutage diverse Kulturveranstaltungen statt. In Neukirchen findet sich das Deich- und Sielmuseum, welches verschiedene Deichprofile in Originalgröße, unter freiem Himmel vorstellt. Die verschiedenen Deichbauweisen werden anhand von Schaukästen deutlich. In Keitum auf Sylt befindet sich die St.-Severin-Kirche, welche ein markantes Bauwerk aufweist und aus dem 13. Jahrhundert stammt. Zudem sind das Altfriesische Haus sowie das Sylter Heimatmuseum sehenswert, welches Einblicke in das Leben der Einheimischen in früheren Jahren, vor dem Einzug des Tourismus zeigen. Im Hauptort Wyk auf Föhr gilt der Glockenturm aus dem Jahr 1886 als Sehenswürdigkeit, welcher heute als Wahrzeichen der Stadt gilt. Ebenso ist die Seepromenade Sandwall ein beliebtes Ausflugsziel während der Kurzreise. Auch auf der Insel Amrum gibt es während der Kurzreise vieles zu entdecken. Sehenswert ist der höchste Leuchtturm an der Deutschen Nordseeküste, der inklusive Düne eine Höhe von 66 Metern einnimmt. Er wurde im Jahr 1875 in Betrieb genommen und gilt heute als Wahrzeichen der Insel Amrum. Vormittags ist der Leuchtturm zum Begehen geöffnet.

mehr

Kurzurlaub in Südtondern

Südtondern liegt in Schleswig-Holstein, im Kreis Nordfriesland mit Verwaltungssitz in der Stadt Niebüll. Zu der 856,94 Quadtratkilometern umfassenden Fläche von Südtondern zählen auch die Inseln Sylt, Föhr und Amrum sowie der Nordwesten des Festlandes. In gesamte Region sind lediglich etwa 72.000 Einwohner beheimatet. Der Kreis Südtondern wurde bis 1920 Kreis Tondern genannt. Als im Jahre 1920 ein großer Teil des Kreisgebietes an Dänemark abgetreten werden musste, wurde der Kreis in Kreis Südtondern umbenannt. Durch die Kreisgebietsreform im Jahre 1970 wurde der größte Teil des Kreises mit den Kreisen Eiderstedt und Husum zum Kreis Nordfriesland zusammengelegt. Der Kreis Nordfriesland ist damit der offizielle Rechtsnachfolger des Kreises Südtondern. Das Amt Südtondern wurde 2008 aus den Gemeinden Bökingharde, Karharde, Süderlügum Wiedingharde, Leck und Niebüll gebildet. Es umfasst den festländischen Teil des ehemaligen Kreises Südtondern und ist mit 30 Gemeinden und fast 40.000 Einwohnern das größte Amt in Schleswig-Holstein. Auf dem Festland liegt das Naturschutzgebiet Hauke-Haien-Koog. Dieses ist nach der Hauptfigur Hauke Haien aus der Novelle „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storms benannt worden. 1.200 Hektar der großen Fläche bestehen aus Koog, welche durch die Eindeichung gewonnen wurde. Ein Teil des Gebietes ist ein Schutzgebiet für Seevögel. Es rasten zahlreiche Entenarten während des Vogelzuges in dem Gebiet, welches ebenso Brutplatz für Seeschwalben, Säbelschnäbler und Sandregenpfeifer ist.

mehr
auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
LiveZilla Live Chat Software