Nikolaus: Alle Reiseangebote im Überblick

Nikolaus, Quelle: fotohunter/istockphoto

Nikolaus: Traditionen und Hintergründe zum Fest am 6. Dezember

Wer kennt nicht den berühmten Sankt Nilolaus? Sein Gedenktag ist der 6. Dezember und wird im gesamten Christentum zelebriert. Der Nikolaustag wird in Gedenken an Nikolaus von Myra gefeiert, einer der bekanntesten katholischen Heiligen, der am 6. Dezember zwischen 345 und 351 n.Chr. verstarb. Geboren wurde Nikolaus von Myra in Patara, einer Stadt in der heutigen Türkei zwischen den Jahren 270 und 286 n.Chr. Im Alter von 19 Jahren weihte man ihn bereits zum Priester und er wurde zeitlich folgend zum Abt des Klosters Sion, in der Nähe der Stadt Myra. Während der Zeit der Christenverfolgung im Jahre 310 n.Chr., wurde er gefangen genommen und verteilte, laut Überlieferungen, sein Vermögen unter die Armen.

Zur späteren Popularität von Nikolaus trugen die zahlreichen Legenden über die von ihm vollbrachten Wunder bei. Für Schiffsleute galt er als Wegweiser, der bei Seenot den Weg wies und den Sturm beruhigte. Bekannt sind ferner das Wannen- und Säuglingswunder, die Heimführung eines verschleppten Kindes, das Stratelatenwunder sowie die Bestrafung und Begnadigung eines Betrügers. Der 6. Dezember ist seit dem 6. Jahrhundert in der orthodoxen Kirche belegbar.

In Deutschland ist Nikolaus, ebenso wie in den meisten europäischen Ländern, kein Feiertag. Ausnahmen stellen Spanien, Finnland und partiell Luxemburg dar. Der heilige Nikolaus wird traditionell im Gewand eines katholischen Bischofs in den Farben rot – weiß dargestellt. In manchen Ländern auch in gold – weiß.

mehr
1 Treffer

Sortieren nach:

  • Beliebtheit
  • Sterne
  • Bewertung
  • Empfehlung
  • Nächte
  • Preis
  • Postleitzahl

Nikolaus: Wochenendreisen, Wellness Urlaub, Romantik Kurzreisen

ID:
29290
Kontakt
Info & Reservierung 02065 / 49 99 116

Große Nikolausfeier im Bierenbacher Hof mit Übernachtung

DeutschlandNordrhein-Westfalen >> Rheinland >> Nümbrecht

Hotel: 

Bierenbacher Hof

| | 1 Nacht

  • 1 x Übernachtung
  • 1 x Frühstück
  • Große Nikolausfeier mit leckerem Buffet - Genießen Sie unser großes kalt-warme Nikolausbuffet in vorweihnachtlicher Atmosphäre

ab 59,00 €

1 Treffer
  • 1
Nikolaus, Quelle: fotohunter/istockphoto

Nikolaus: Traditionen und Hintergründe zum Fest am 6. Dezember

Wer kennt nicht den berühmten Sankt Nilolaus? Sein Gedenktag ist der 6. Dezember und wird im gesamten Christentum zelebriert. Der Nikolaustag wird in Gedenken an Nikolaus von Myra gefeiert, einer der bekanntesten katholischen Heiligen, der am 6. Dezember zwischen 345 und 351 n.Chr. verstarb. Geboren wurde Nikolaus von Myra in Patara, einer Stadt in der heutigen Türkei zwischen den Jahren 270 und 286 n.Chr. Im Alter von 19 Jahren weihte man ihn bereits zum Priester und er wurde zeitlich folgend zum Abt des Klosters Sion, in der Nähe der Stadt Myra. Während der Zeit der Christenverfolgung im Jahre 310 n.Chr., wurde er gefangen genommen und verteilte, laut Überlieferungen, sein Vermögen unter die Armen.

Zur späteren Popularität von Nikolaus trugen die zahlreichen Legenden über die von ihm vollbrachten Wunder bei. Für Schiffsleute galt er als Wegweiser, der bei Seenot den Weg wies und den Sturm beruhigte. Bekannt sind ferner das Wannen- und Säuglingswunder, die Heimführung eines verschleppten Kindes, das Stratelatenwunder sowie die Bestrafung und Begnadigung eines Betrügers. Der 6. Dezember ist seit dem 6. Jahrhundert in der orthodoxen Kirche belegbar.

In Deutschland ist Nikolaus, ebenso wie in den meisten europäischen Ländern, kein Feiertag. Ausnahmen stellen Spanien, Finnland und partiell Luxemburg dar. Der heilige Nikolaus wird traditionell im Gewand eines katholischen Bischofs in den Farben rot – weiß dargestellt. In manchen Ländern auch in gold – weiß.

Schenken Sie Freude

Kurzurlaub über Nikolaus: Brauchtum & Traditionen

Der 6. Dezember ist mit bekannten Bräuchen und Traditionen verbunden. Einer der bekanntesten Bräuche ist eine Befragung zum vergangenen Verhalten von Kindern, auf dem Schoß des Nikolaus. In vielen Erzählvarianten beschenkt und lobt der heilige Nikolaus die guten Kinder, während er die bösen tadelt. Welche Kinder im letzten Jahr gut und welche böse waren, liest der Nikolaus aus einem „goldenen Buch“ ab. Organisationen und Eltern laden ehrenamtliche oder bezahlte Nikolausvertreter ein, den Kindern über das vergangene Verhalten zu berichten.

Anschließend folgt eine Bescherung. Aus pädagogischer Sicht ist der Brauch nicht unumstritten. Ein weiterer Brauch ist das Befüllen von Stiefeln, die Kinder am Vorabend vor die Türe gestellt haben. Dieser Brauch führt auf eine Legende zurück, in der der Nikolaus drei Frauen in einer Nacht beschenkte. Ursprünglich war der Nikolaustag gleichzeitig der Tag der Weihnachtsbescherung. In manchen Ländern ist dies immer noch so.

Erst infolge der Ablehnung der Reformation wurde die Bescherung in vielen Ländern auf Weihnachten verlegt und infolgedessen wurde Nikolaus als Gabenbringer mancherorts vom Christkind abgelöst.

mehr

Kurztrips über Nikolaus: Wochenendreisen mit Kinderspaß

Ein Kurzurlaub über die Feiertage gibt Gelegenheit, dem Alltagsstress zu entfliehen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Die Motive, über Nikolaus einen Kurzurlaub zu buchen, sind vielfältig. Im Vordergrund steht, dem Beziehungsalltag zu entfliehen und Zeit zu Zweit oder mit der Familie zu verbringen. Ebenso wird das Erholungs- und Abwechselungsbedürfnis als Reisemotiv genannt. Vor dem bevorstehenden Weihnachtsfest werden Kurzreisen zum Shopping eingeplant, um die Weihnachtseinkäufe außerorts, im Rahmen einer Städtereise, erledigen zu können. Die Urlauber über Nikolaus möchten sich entspannen oder eine Abwechslung in den Alltag einbringen. Mit dem nahenden Winter kommt dem Wellnessmotiv ein erheblicher Push-Faktor zu.

Hotels über Nikolaus buchen

Mitten im Winter laden ausgezeichnete Wellnesshotels mit ihren großzügigen Spabereichen ein, Zeit zum Entspannen einzuplanen und die kalten Tage in der ausgedehnten Saunalandschaft zu verbringen. Um einen Kurzurlaub über Nikolaus zu buchen, finden sich in Deutschland eine Reihe stilvoller Hotels verschiedener Kategorien. Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten auf einer Kurzreise zum Nikolaustag umfasst neben Hotels auch Pensionen und Hotel-Appartements. Wellnesswochenenden im Wellnesshotel, Romantikreisen im Romantikhotel, Familienurlaub im Familienhotel und Städtereisen in zentrale Stadthotels sind im Winter rund um den Nikolaustag gefragt. Bevorzugte Destinationen von Wochenendreisen zu Nikolaus lassen sich räumlich nicht klar definieren. Die klassischen Reiseziele werden für eine Kurzreise über Nikolaus gewählt.

Städtereisen bieten sich über das Wochenende an. Städte wie Berlin, Hamburg, Heidelberg, Köln, oder Stuttgart stehen auf der Liste der beliebtesten Städte für eine Städtereise in Deutschland weit oben. Dem folgen in zweiter Linie die Städte Dresden, Leipzig, Weimar, Erfurt, Essen und Potsdam.

Das Preissegment im Bereich der Reisen über Nikolaus ist durchschnittlich. In den allermeisten Hotels ist über Nikolaus kein Mindestaufenthalt vorgesehen. Die Aufenthaltsdauer während einer Kurzreise über Nikolaus umfasst zumeist eine Nacht. Reisen ins benachbarte Ausland haben eine durchschnittlich längere Aufenthaltsdauer.

Reiseangebote günstig finden

Neben einem individuell geplanten Kurzurlaub können entsprechende Nikolaus - Arrangements, sogenannte Hotel - Pauschalen, für einen Romantikurlaub oder ein Wellness-Wochenende über den Nikolaustag gebucht werden. Während eines Kurzurlaubs über Nikolaus werden Entspannungselemente und Romantikelemente miteinander kombiniert. Familienelemente, wie der Besuch des Nikolaus finden Einzug. Aufbauende Wellness-Anwendungen wie Massagen werden mit kulinarischen, aktiven oder romantischen Angeboten zu einem vergünstigten Pauschalpreis kombiniert. Die Buchung einer Kurzreise ist auf die mannigfachen Interessen der Reiseteilnehmer abgestimmt.

Restplätze im Hotel können sich durch kurzfristige Stornierungen ergeben und Last-Minute-Angebote hervorbringen, die so manches Reise-Schnäppchen kurzfristig entstehen lassen. Der Urlaub in Form eines Last-Minute Reiseschnäppchens in den Herbstmonaten wird entsprechend spontan gebucht.

Reise Gutscheine zu Nikolaus schenken

Jedes Feiertags - Arrangement kann grundsätzlich auch im Vorfeld als Geschenkgutschein gebucht werden. Ein Geschenkgutschein für eine Kurzreise ist als Lastminute Geschenk buchbar und wird sekundenschnell per E-Mail zugestellt. Innerhalb weniger Augenblicke nach der Buchung wird der Geschenk-Gutschein zur Kurzreise verschickt. Geschenkt wird mit dem Gutschein eine Auszeit - die im Alltag oft zu kurz kommt. Sollte dem Beschenkten trotz des umfassenden Reiseprogramms des Arrangements noch ein Leistungsbestandteil fehlen, besteht jederzeit die Möglichkeit, weitere Leistungen hinzuzubuchen. Die Verfügbarkeit ist hierzu sicherlich eine Vorraussetzung. Insbesondere bei Massageleistungen können Kapazitäten an begehrten Wochenenden eng werden.

mehr
auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
LiveZilla Live Chat Software