Wir verwenden Cookies und geben Informationen zu Ihrer Nutzung an Drittanbieter weiter, um Anzeigen zu personalisieren, den Traffic auf diese Website zu analysieren und Dienste für soziale Medien anbieten zu können. Durch Benutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Richtlinien zur Verwendung von Cookies. Klicken Sie hier für weitere Details

Verwoehnwochenende.de Blog

Abnehmen mit der Lowcarb Diät – ohne Hunger, ohne Verzicht

Kategorien: Kurzurlaub: Dies & Das

Wer von einem langfristigen Abnehmerfolg profitieren möchte, ist mit Lowcarb (oder Low Carb) sehr gut beraten. Wir gehen in unserem heutigen Artikel auf die wichtigsten Aspekte einer Low Carb Diät ein und verraten, warum diese Form der Ernährungsumstellung so effektiv ist.

Mit einer Low Carb Diät wird der Fettstoffwechsel angeregt

Bei einer Low Carb Diät handelt es sich um eine kohlenhydratarme Form der Ernährung. Da Kohlenhydrate als wichtige Energielieferanten dem Körper dienen, werden die Carbs jedoch nicht gänzlich vom Speiseplan gestrichen, sondern lediglich reduziert.

Wissenschaftliche Studien konnten belegen, dass eine kohlenhydratreiche Ernährung die Fetteinlagerung anregt, während ein hoher Proteinanteil den Fettstoffwechsel wiederum unterstützt. Insbesondere zuckerreiche Speisen, Weißmehlprodukte sowie Fast Food enthalten einen hohen Anteil an einfachen Kohlenhydraten, die den Blutzuckerspiegel besonders schnell ansteigen lassen und die bekannten Heißhungerattacken erzeugen. Durch den erhöhten Insulinspiegel wird wiederum der Fettstoffwechsel ausgebremst sowie zusätzliches Fett in die Depots eingelagert.

Wenn nun die Kohlenhydratzufuhr eingeschränkt wird, bezieht der Körper die Energie aus den Fettzellen und die Kilos schmelzen fast wie von selbst. Zudem bleibt der Insulinspiegel auf einem niedrigen Niveau, sodass ein langfristiges Sättigungsgefühl eintritt.

Der optimale Low Carb Ernährungsplan

Grundsätzlich sollten bei einer Low Carb Diät vor allem Weißbrot, Nudeln sowie Back- und Süßwaren weitestgehend reduziert werden. Damit dem Körper trotzdem ausreichend Energie zur Verfügung gestellt wird, liegt der Schwerpunkt von nun an auf proteinreichen Speisen wie Fisch, Fleisch, Milchprodukten und Eiern. Außerdem ist es ratsam, vorzugsweise kohlenhydratarme Obst- und Gemüsesorten zu genießen, zu denen mitunter Beeren, Zitrusfrüchte sowie Salate gehören.

Hülsenfrüchte besitzen zwar einen hohen Kohlenhydratanteil. Es handelt es sich hierbei aber um komplexe Carbs, die den Blutzuckerspiegel kaum beeinflussen. Weiterhin sind Hülsenfrüchte ideale Eiweißlieferanten und vor allem für Personen wichtig, die sich vegan oder vegetarisch ernähren.

 Hochwertige Fette spielen bei einer Low Carb Ernährung ebenfalls eine wichtige Rolle. Allerdings sollten ausschließlich ungesättigte Fettsäuren bevorzugt werden, die vorrangig in Nüssen, Samen sowie Pflanzenölen zu finden sind. Gesättigte Fettsäuren aus tierischen Erzeugnissen sollten wiederum gemieden werden.

 


Unser Tipp:

Zum Frühstück ist grundsätzlich das erlaubt, was mundet. Denn vor allem morgens benötigt der Körper ausreichend Energie für den Tag. Demnach geht Low Carb mit Genuss durchaus einher.

Komplexe Kohlenhydrate sind stets zu bevorzugen

Abnehmwillige, die nur ungern auf Backwaren sowie Nudeln verzichten, dürfen zu Vollkornprodukten greifen. Vollkornprodukte enthalten langkettige Kohlenhydrate, die nur langsam vom Körper zersetzt werden und den Blutzuckerspiegel auf einem niedrigen Level halten. Außerdem sättigen komplexe Carbs sehr lange, sodass insgesamt weniger Kalorien aufgenommen werden. Langkettige Kohlenhydrate sind in Vollwertkost, Hülsenfrüchten, Haferflocken, Nüssen sowie in bestimmten Gemüsesorten zu finden. All die genannten Lebensmittel weisen zudem eine hohe Nährstoffdichte auf und sollten daher regelmäßig verzehrt werden.

Gut zu wissen:

Hochwertiges Eiweißbrot erweist sich ebenfalls als gesunde Alternative zu den üblichen Backwaren. Eiweißbrot ist besonders proteinreich und besitzt einen niedrigen glykämischen Index.

Proteinreiche Speisen sättigen und fördern den Muskelaufbau

Da viele Lebensmittel bei einer Low Carb Diät erlaubt sind, lassen sich auch die Speisen besonders vielseitig gestalten. So sind beispielsweise Eiweißbrot, Haferflocken sowie Joghurt ideale Zutaten für das tägliche Frühstück. Für das Mittagessen empfehlen wir derweil besonders proteinreiche Lebensmittel, wie beispielsweise Fleisch, Gemüse sowie Salate. Wer einen passenden Snack an stressigen Tagen sucht, sollte zu Nüssen, Kernen sowie Beeren greifen. Auch beim Abendessen sollten vorzugsweise Eiergerichte, Salate sowie verschiedene Gemüsevarianten auf dem Teller landen.

Unser Tipp:

Da Wasser zusätzlich den Magen füllt, lässt sich auch der Appetit mit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr zügeln.

Gesunde Kohlenhydrate schmeicheln der Figur

Wer langfristig an Gewicht verlieren möchte, kann mit einer Low Carb Diät nachweislich Erfolge erzielen. Zudem müssen Abnehmwillige auch im Rahmen einer Low Carb Ernährung nicht vollständig auf Kohlenhydrate verzichten. Vielmehr ist es sinnvoll, auf komplexe sowie gesunde Kohlenhydrate zu setzen und besonders nährstoffreiche Lebensmittel in der Küche zu verarbeiten.