Reiserücktrittsversicherung buchen - Informationen und Versicherungsbedingungen

Reiserücktrittversicherung als PDF herunterladen (4,4 MB) Download

Reiserücktrittsversicherung

Kurzurlaub in Deutschland – Gründe für eine Stornierung

Aus unvorhersehbaren und wichtigen Gründen kann es passieren, dass der ersehnte Kurzurlaub nicht wahrzunehmen ist. Grundsätzlich kann der Kurzurlaub jederzeit storniert werden. Die Gründe für die Stornierung der Kurzreise können völlig unterschiedlich sein. In den meisten Fällen werden Krankheit, Trennung vom Partner, Tod von Angehörigen, berufliche Termine sowie Schneemangel oder allgemein schlechte Wetterlagen genannt. Auch wenn viele Hotels Kulanz zeigen, können vor allem bei kurzfristigen Stornierungen sowie bei Nichtanreise, Stornokosten entstehen. Die so genannten Stornogebühren richten sich nach Kurzfristigkeit der Stornierung.

Kulanz zeigen, können vor allem bei kurzfristigen Stornierungen sowie bei Nichtanreise, Stornokosten entstehen.Die so genannten Stornogebühr richtet sich nach Kurzfristigkeit der Stornierung.

Stornierung einer Kurzreise – die Rechtsgrundlagen

Die Gründe, die den Gast zur Stornierung der gebuchten Kurzreise veranlassen, sind im Regelfall nicht entscheidend. Laut Gesetzgeber sind lediglich die Umstände zu werten, die in der Risikosphäre des Gastes liegen. Der Gesetzgeber sieht für Reise-Stornierung eindeutige Bedingungen vor: wer eine Kurzreise in ein Hotel bucht und den Kurzurlaub anschließend nicht storniert oder zum reservierten Termin nicht antritt, muss zahlen. Gebucht ist gebucht, sagt der Gesetzgeber. Zur Zahlung ist der Gast durch Akzeptanz der Reisebedingungen verpflichtet. Demnach kann der Beherbergungsbetrieb auch für nicht angetretene Reisen, so genannte "No-Show´s", dem Gast den vollen Reisepreis abzüglich eingesparter Leistungen, in Rechnung stellen.

Übertragung der Kurzreise – Möglichkeit Stornokosten zu umgehen

Trotz eindeutiger und transparenter Rechtssprechung sind sich Urlauber häufig nicht darüber bewusst, dass eine simple Hotel-Reservierung einen rechtsverbindlichen Vertrag darstellt. Dieser Reisevertrag hat seine Gültigkeit, egal auf welchem Wege der Urlauber die Kurzreise reserviert hat: telefonisch, im Internet oder per E-Mail. Wenn ein Urlauber eine gebuchte Kurzreise storniert ist das Hotel berechtigt, entstandene Ausfallkosten bis zu hundert Prozent in Rechnung zu stellen, wenn in der verbleibenden Zeit bis zur Anreise kein anderer Reiseteilnehmer für den gebuchten Kurzurlaub gefunden werden kann. Was viele Gäste dabei nicht wissen: eine gebuchte Reise ist nicht Personengebunden und kann im Regelfall auf jede beliebige Person übertragen werden. Im konkreten Fall der Stornierung kann eine Ersatzperson anreisen, um Stornokosten zu umgehen.

Bei Buchung und vor Stornierung der Kurzreise - Reiseunterlagen sorgfältig lesen

Das Reiseportal Verwoehnwochenende.de ist bemüht, im Diskurs mit Hotelpartnern, Gästen erleichterte Stornierungsmöglichkeiten zu bieten. Kurzreisen sind jedoch meist aus einzelnen Komponenten zusammengestellt. Bestimmte Leistungen müssen vor Anreise des Gastes eigens eingekauft werden. Bekannte Beispiele sind Musicalkarten oder Blumen-Arrangements. Stornierungsbedingungen sind daher mit den unterschiedlichen Interessenslagen, auch von Drittanbietern wie Floristen, Physiotherapeuten oder Kartenveranstalter zu vereinbaren. Einen erneuten Blick in die Stornobedingungen kann sich vor Bekanntmachung der Stornierung für den Gast lohnen. Die wenigsten Gäste lesen sich vor Stornierung nochmals die Stornobedingungen sorgfältig durch. Überrascht und verärgert reagieren Urlauber, wenn sie nach Stornierung eine Rechnung vorfinden.

Rechtssicher stornieren!

Sollte eine Stornierung der Kurzreise unvermeidlich werden, ist die Stornierung schriftlich einzusenden. Alternativ kann die Stornierung über den gesicherten Login in den Mitgliederbereich vorgenommen werden. Zur Transparenz werden die Stornobedingungen vor Stornierung der Kurzreise erneut angezeigt. Nach Durchführung der Stornierung wird automatisch eine Stornierungsbestätigung an den Gast gesendet. Der Gast ist verpflichtet, auf den Erhalt der Stornierungsbestätigung zu achten.

Reiseschutz kann sich lohnen!

Die entgangenen Urlaubsfreuden kann eine Reiseversicherung nicht ersetzen, mögliche finanzielle Schäden schon! Bereits ab € 6,- übernimmt die Europäische Reiseversicherung (ERV), unser Partner in Sachen Reiseschutz, das finanzielle Risiko einer Stornierung oder eines verspäteten Reiseantritts aus versichertem Grund. Die Storno-Versicherung bietet nicht nur Schutz bei Stornierung, sondern auch bei einem unerwarteten Abbruch der Reise. In diesem Fall übernimmt die ERV die Kosten für die nicht genutzten Aufenthaltstage. Somit ist der Gast vor und während der Kurzreise finanziell bestens abgesichert.

Die StornoPlus-Versicherung bietet sogar noch mehr: Neben den Leistungen der Storno-Versicherung beinhaltet sie zusätzlich den Krankenrücktransport mit medizinischer Notfall-Hilfe (wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen), die Reisegepäck-Versicherung und einen Fahrrad-Schutz.

ERV Logo

ERV Tabelle

Abschlussfrist

Der Reiseschutz kann bei Buchung der Kurzreise, spätestens jedoch 14 Tage nach Zugang der Buchungsbestätigung abgeschlossen werden. Bei Buchung innerhalb von 14 Tagen vor Reisebeginn ist der Versicherungsabschluss nur am Buchungstag bzw. bei Erhalt der Buchungsbestätigung, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich. Nachträglich kann der Reiseschutz über Verwoehnwochenende.de telefonisch oder per E-Mail (reiseschutz@verwoehnwochenende.de) abgeschlossen werden.

Selbstbeteiligung

Reiserücktritts-Versicherung (RRV) und Reiseabbruch-Versicherung (RAB) 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens € 25,– je versicherter Reise. Incoming-Kranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe € 100,–für Heilbehandlungskosten

Die Leistungen

Storno-Versicherung

Reiserücktritts-Versicherung (RRV)

  • Ersatz der Stornokosten oder der Mehrkosten der verspäteten Hinreise (inklusive Erstattung der nicht genutzten Reiseleistungen).
  • Erstattung der Mietwagenkosten bis € 500,– und der nicht genutzten Reiseleistungen bis € 500,– pro Person (insgesamt max. € 2.000,–), wenn das eigene Fahrzeug unmittelbar vor Reiseantritt wegen Panne oder Unfall
    fahruntauglich wird.

Reiseabbruch-Versicherung (RAB)

  • Erstattung der Mehrkosten bei außerplanmäßiger Rückreise sowie der nicht genutzten Reiseleistungen bei Reiseabbruch.

Mobiliar- und Schlüssel-Schutz (MSS)

  • Erstattung der Kosten für Schlüsseldienst und Ersatzschlüssel, wenn Schlüssel für die gemietete Unterkunft abhanden kommen. Übernahme der Kosten, wenn Schäden an mobilen Einrichtungsgegenständen in der gemieteten Unterkunft verursacht werden. Versicherungssumme: € 1.000,– je Reise

StornoPlus-Versicherung

Vollständige Leistungen der Storno-Versicherung

(RRV, RAB, MSS)

zuzüglich

Krankenrücktransport-Versicherung

  • Organisation und Kostenübernahme des medizinisch sinnvollen und vertretbaren Rücktransports an den Heimatort.

Reisegepäck-Versicherung

  • Entschädigung bei Verlust oder Beschädigung von mitgeführtem oder aufgegebenem Reisegepäck. Versicherungssumme: € 2.000,– je Reise

Fahrrad-Schutz

  • Übernahme der Reparaturkosten bei Fahrradpanne oder Unfall bis € 150,–.

Allgemeine Hinweise

  1. Der Gesamtpreis je Reise errechnet sich aus der Summe aller gebuchten Reiseleistungen (z. B. Unterkunft, An- und Abreise, Ausflüge, Eintrittskarten etc.) aller zu versichernden Personen.
  2. Ausflüge ins benachbarte Ausland sind mitversichert – im Rahmen der StornoPlus-Versicherung jedoch nur bis jeweils 48 Stunden.
  3. Die Storno-Versicherung können Sie für Gäste abschließen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (z. B. Hauptwohnsitz) in Deutschland oder in einem anderen Land der EU / des EWR haben.
  4. Die StornoPlus-Versicherung können Sie nur für Gäste abschließen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (z. B. Hauptwohnsitz) in Deutschland haben.
  5. Die Produkte sind gültig für Reisende, die ihre Übernachtungen inkl. aller Nebenleistungen direkt über Tourismusorganisationen, Hotels, Ferienwohnungsanbieter o. ä. buchen. Weitere gebuchte Reiseleistungen können mitversichert werden.

Abschlussfrist:

Selbstbeteiligung:

Es gelten die Versicherungsbedingungen VB–ERV / TID 2015.

auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
LiveZilla Live Chat Software