Fachbegriffe zu Kurzreisen & Wellnesswochenenden

Edelsteintherapie

Alternatives Behandlungsverfahren mit Hilfe von Edelsteinen. Berichte über die Verwendung von Edelsteinen zu Heilzwecken gibt es aus fast allen antiken Kulturen. Bereits die alten Babylonier und die Assyrer kannten heilende Tinkturen aus Edelsteinen. Genaue Anleitungen zur Zubereitung von Edelsteinmedikamenten in Form von Elixieren, Pulvern, Pasten und kompliziert herzustellenden Oxiden enthält der altindische Ayurveda. Auch Hildegard v.Bingen (1098 - 1179) befasste sich eingehend mit Edelsteinen und ihrer Wirkung. Die einfachste Form der Edelsteinanwendung ist das Tragen am Körper, unabhängig von schmerzenden Körperstellen oder bestimmten Hautzonen. In der Regel benutzt man hierbei ein bis drei Steine. Eingesetzt werden können diese als Rohsteine, Schmeichelsteine, Donuts, Anhänger oder Edelsteinketten. Sehr teure Edelsteine wie Diamant, Rubin, Saphir und Smaragd werden aus Kostengründen in der Regel als Rohsteine verwendet. Einige andere Steine sind nur in roher Form im Handel erhältlich. Hierzu gehören z.B. Azurit, Honigcalcit und Uwarowit. Zur Therapie sind Rohsteine am besten in einem Lederbeutel um den Hals zu tragen. Schmeichelsteine sind Steine, die in einer sich drehenden und mit Schleifpulver versetzten Trommel abgerundet und poliert wurden. Sie werden daher auch als Trommelsteine bezeichnet und können entweder in der Hosentasche oder - wie Rohsteine - in einem Lederbeutel um den Hals getragen werden. Die in letzter Zeit immer mehr in Mode gekommenen Donuts sind Steinscheiben mit einem Loch in der Mitte, die an einem langen Lederband um den Hals getragen werden und deshalb problemlos an - und abgelegt werden können.

Eisgrotte

Ein modernes Kältezentrum mit Eisdusche, extra kalten Nebeln oder Regengüssen. Oder auch eine Abreibung mit Crushed Ice. Die frostige Behandlung schließt die Poren der Haut und kurbelt die Durchblutung an. Ein optimaler Erfrischungskick für Körper und Geist.

Eiswellenmethode

Behandlung des Gesichts mit eisgekühlten Glaskugeln. Wirkung: Die Poren verengen sich und das Gewebe zieht sich zusammen. Eine so vorbehandelte Haut nimmt nachfolgende Wirkstoffbehandlung besser auf.

Elektro-Therapie

Eine Methode zur Behandlung akuter Beschwerden sowie zur Nachbehandlung von Verletzungen und Krankheiten mit Hilfe von Strom und elektrischen Geräten.

Energetische Massagen

Dazu zählen die Energiemassage, die Meridianmassage, die Reflexzonenmassage und die Wohlfühlmassage. Diese stärken das Immunsystem, wirken entspannend auf Körper und Geist und steigern Ihre Spannkraft und Ihr Selbstbewusstsein.

Entspannungstherapie

Ein Weg zur Entspannung und dem inneren Gleichgewicht. Es werden spezielle Atemtechniken und Bewegungsübungen angewendet, sehr bekannt ist z.B. Yoga. Das Ziel bei der Entspannungstherapie ist dem Körper Signale zu geben, die zur Ruhe und Entspannung führen. Das ist Wellness pur.

Epilation

Die Epilation ist eine Form der Haarentfernung, bei der das Haar komplett mit Haarwurzel entfernt wird. Man sollte bei dieser Methode allerdings noch die Unterscheidung zwischen dauerhafter und nicht-dauerhafter Haarentfernung treffen. Dabei kommt es darauf an, ob bei der Entfernung die Haarwurzel komplett zerstört wird oder das Haar die Möglichkeit hat nach einer längeren Phase wieder nachzuwachsen. Bei der temporären Epilation wird das Haar, zum Beispiel mit Wachs oder Halawa, ausgerissen. Mittlerweile gibt es ebenfalls so genannte elektrische Epilierer, welche das Haar ohne Wurzel herausziehen. In orientalischen Ländern findet die Fadenepilation großen Zuspruch, da sie weit weniger schmerzhaft sein soll. Bei dieser Methode werden die Fäden mit beiden Händen so schnell gedreht und über den Körper geführt, dass sich die Härchen verfangen und so fast schmerzlos entfernt werden. Für kleine Bereiche, wie die Augenbrauen, wird häufig auch nur eine Pinzette benutzt. Die dauerhafte Epilation dagegen arbeitet vor allem mit Laser- und Lichtbehandlungssystemen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass sie nur bei Haaren erfolgreich angewendet werden kann, welche in der Wachstumsphase sind. Aus diesem Grund ist, um eine komplette Haarentfernung zu garantieren, eine mehrmalige Anwendung der Methode notwendig. Bei dieser Methode wird das Haar mit Laserimpulsen bearbeitet, wobei das dabei erzeugte Licht von den Haarwurzeln absorbiert wird. Die dadurch entstandene lokale Wärmeentwicklung verödet die Haarwurzel. Zu beachten ist dabei, dass dies nicht bei weißem Haar wirkt, da in diesen das Pigment Melanin fehlt. Zusätzlichen zur normalen Laserbehandlung gibt es noch mehrere andere Methoden, wie zum Beispiel die IPA-Technik. Bei dieser Technik erfolgt die Haarentfernung durch eine hochenergetische Lichtquelle. Ebenfalls gibt es ein gekoppeltes Verfahren, welches gleichzeitig IPL-Licht und Hochfrequenzstrom verwendet. Es nennt sich ELOS-Technology. Eine weitere Methode ist die Elektroepilation, welche nochmals in drei Untermethoden geteilt ist. Einmal die Thermolyse, welche mit Hochfrequentierten Wechselstrom arbeitet. Die Elektrolyse, welche lediglich mit Gleichstrom arbeitet und als letztes die Blendmethode, bei der beide Arten gekoppelt werden. Entschlackungskur Eine Entschlackungskur dient der inneren wie auch der äußeren Reinigung. Neben einer speziellen Ernährung, die der Entgiftung des Körpers dient, gibt es äußere Anwendungen wie Packungen, Thalasso-Anwendungen und Bäder.

Erdwallsauna

Eine Erdwallsauna ist teilweise in die Erde eingelassen. Sie hat eine relativ hohe Temperatur (bis zu 100 Grad C) und eine geringe Luftfeuchtigkeit (ca.10%).

Ergometertraining

Es gibt verschiedene Formen der Ergometer: Fahrradergometer, Ruderergometer, oder Laufbänder. Alle messen sie die auftretende Belastung und können meist zudem noch die zurückgelegte Strecke oder die verbrauchten Kalorien anzeigen. Durch die Möglichkeit der Eingabe von individuellen Belastungsvorgaben kann ein gezieltes Training von Herz, Kreislauf oder beispielsweise auch eine gezielte Fettverbrennung erfolgen.

Erlebnisduschen

Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Duschen durch verschiedene Düfte, Farben und Berieselungsarten.

Esalenmassage

Die Esalenmassage wird auch "die Kunst der bewussten Berührung" genannt. Sie besteht aus vollen, leicht fließenden Streichungen über die Gesamtlänge des Körpers und kombiniert diese mit verschiedenen Massage- und Körperarbeit- Techniken. Somit können diverse körperliche oder energetische Blockaden gelöst werden, was ein entspannendes, energiegeladenes und schmerzfreies Gefühl verleiht.

Essenzen

Essenzen, wie z.B. ätherische Öle, verhelfen Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Essenzen sind angereicherte konzentrierte Flüssigkeiten, innerlich oder auch äußerlich anzuwenden.

Eutonie

Eutonie lässt sich mit "Wohlspannung" übersetzen (griechisch: eu = wohl, recht, harmonisch; tonos = Spannung). Das Verfahren ist kein Entspannungsverfahren im klassischen Sinn, sondern vielmehr ein pädagogische Konzept, um eine angepasste Körperspannung zu erlangen. Entwickelt wurde das Verfahren von der deutschen Physiotherapeutin Gerda Alexander (1908-1994), die in Dänemark lebte und unter einer rheumatischen Erkrankung litt. Grundlage der Eutonie ist das bewusste Wahrnehmen des eigenen Körpers in Ruhe und Bewegung. Dabei werden die Formen und Strukturen des Körpers kreativ und zugleich systematisch ergründet. Die Erforschung erfolgt nach den individuellen Möglichkeiten, d.h. in einem persönlichen Rhythmus, ohne Suggestion oder Autosuggestion und ohne Leistungsdruck und Bewertung. In der Begegnung mit verschiedenen Materialien werden die Haut und die Körperinnenräume (Muskulatur, Organe) und Knochen erfahrbar. Dadurch sollen Entspannung und ein differenziertes Körperbewusstsein hervorgerufen werden. Einige Anwendungsbereiche der Eutonie sind: • Erkrankungen des Muskel- und Bewegungssystems bei Stresssymptomen • chronische Schmerzzuständen • psychosomatische und vegetative Störungen • psychische Probleme • Störungen und Erkrankungen im neurologischen Bereich • Hautprobleme • Wahrnehmungs- und Bewegungsstörungen

Extensionsbehandlung

Bei der Extensionsbehandlung, auch als Traktionsbehandlung bezeichnet, soll durch die Streckung der Wirbelsäule eine Entspannung der Nerven und Entlastung der Bandscheiben erfolgen.
auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
LiveZilla Live Chat Software