Fachbegriffe zu Kurzreisen & Wellnesswochenenden

Bachblüten

Diese Form der Therapie gehört zu der alternativ Medizin und wurde von einem Arzt namens Edward Bach um 1930 entwickelt. Laut Bach gab es zunächst 12 Gemütszustände, die jedoch schon sehr bald in 38 disharmonische Seelenzustände des Körpers geändert wurden. Deshalb gibt es auch 38 verschiedene Blütenessenzen die die negativen Gefühlszustände wieder harmonisieren sollen. Jede Essenz steht dabei in Verbindung mit einem bestimmten Gefühlszustand. Es ist wichtig, diese negativen Energien aus dem Körper zu bekommen, denn sie sollen Auslöser für psychische und körperliche Krankheiten sein. Die Hypothek dieser Therapie besagt, das jeder Krankheit eine seelische Unstimmigkeit voraus geht. Zusätzlich zu den verschiedenen Essenzen gibt es noch ein Komplexmittel, die sogenannten Notfalltropfen, welches aus fünf Bachblüten besteht und eine seelische Erholung bewirken soll. Die Blüten kann man bis heute nur an festgesetzten Orten sammeln. Hat man genug beisammen hat man zwei Möglichkeiten diese weiter zu verarbeiten. Da gibt es zum einen die Sonnenmethode. Hier werden die Blüten in ein mit Wasser gefülltes Becken gelegt und drei bis vier Stunden in die Sonne gestellt. Zum anderen gibt es die Kochmethode, in der die Blüten eine halbe Stunde im Wasser erhitzt werden. Laut Bach geben die Blüten so ihre Energien an das Wasser ab. Dieses Wasser versetzt man mit Alkohol und verdünnt es dann noch weiter, und schon hat man eine der 38 Blütenessenzen gewonnen. Leider gibt es bis heute noch keinen Wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die Bachblütentherapie auch wirklich wirksam ist. Auf jeden Fall sind bislang noch keine Fälle von Nebenwirkungen aufgetreten!

Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie ist ein alternativmedizinisches Verfahren, welches auf den britischen Arzt Edward Bach zurückgeht. Der sie in den 1930er Jahren begründete. Zunächst wurde sie jedoch nach seinem Tod 1936 bedeutungslos und erst in den 70er-Jahren wieder durch den Esoterikjournalisten Wulfing von Rohr und der Heilpraktikerin Mechthild Scheffer vertreten und wiederbelebt. Ursprünglich gab es laut Bach zwölf Gemütszustände, die jedoch sehr schnell auf 38 disharmonische Seelenzustände der menschlichen Natur erweitert wurden. Aus diesem Grund stellen 38 verschiedne Blütenessenzen das System der Bachblüten-Therapie dar, welche eine Harmonisierung negativer Gefühlszustände zum Ziel hat. Diese negativen Gefühlszustände sind im Sinne der Bachblüten-Therapie Auslöser für körperliche und psychische Krankheiten. Die 38 Blütenessenzen verfügen in diesem Sinn jeweils über eine individuelle Schwingungsfrequenz, welche mit einem der geistig definierten Zustände in Verbindung steht. So basiert die Bachblüten-Therapie also auf der folgenden Hypothese: die Harmonisierung von Gefühlen und Gedanken kann eine Heilung bewirken, da jeder körperlichen Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung vorausgeht. Zusätzlich wurde von Bach noch ein Komplexmittel zusammengestellt, welches aus fünf Bachblüten besteht und eine seelische Erholung bewirken soll. Sie werden die Notfalltropfen genannt. Noch heute werden die einzelnen Blüten an festgesetzten Standorten gesammelt und nach den von Bach vorgesehenen Potenzierungsmethoden verarbeitet. Dabei gibt es unterschiedliche Methoden zur Verarbeitung der Blüten. Einmal wäre da die Sonnenmethode, bei der die Blüten drei bis vier Stunden in eine mit Wasser gefüllte Schale gelegt werden und diese in die Sonne gestellt wird. Zum anderen gibt es da noch die Kochmethode, bei der die Blüten eine halbe Stunde in Wasser erhitzt werden. So geben die Pflanzen, nach Bach, ihre Schwingungen als heilende Energie an das Wasser ab, welchem dann ein gleich großer Teil an Alkohol als Konservierungsmittel zugesetzt wird. Die so genannte Urtinktur wird daraufhin weiter verdünnt, so dass man die eigentlichen Blütenessenzen erhält. Auf Grund dieser starken Verdünnung geht man jedoch davon aus, dass weder Wirkung noch Nebenwirkung der Bachblütentherapie zu erwarten ist. So konnte bis heute kein wissenschaftlich, medizinischer Nachweis für die Wirksamkeit der Therapie gefunden werden.

Baden

Ein Aufenthalt im Wasser zur Reinigung, Gesundheits- und Körperpflege und auch zur Entspannung. Ein Bad kann nicht nur im Rahmen einer Kur erholsam und heilend wirken. Eine "Kurzkur" in der eigenen Badewanne soll Wunder wirken: Empfehlenswert ist eine Badetemperatur von etwa 35-37° C, damit der Kreislauf wenig belastet wird. Zur Messung eignet sich ein Badethermometer. Die Badedauer sollte etwa 20 Minuten betragen. Das lockert die Muskulatur und öffnet die Poren. Längere Bäder können die Haut und den Kreislauf belasten. Als Regel gilt: Je wärmer das Badewasser, desto kürzer die Badedauer. Allerdings können Schwitzbäder auch bis zu einer Stunde dauern. Es wird empfohlen, sich nach dem Baden kurz kühl abzuduschen, damit sich die Blutgefäße wieder zusammenziehen. Nach Verlassen der Wanne ist es sinnvoll, sich eine Ruhepause von 20-30 Minuten zu gönnen. Wer im Whirlpool relaxt, genießt den Zusatzeffekt vieler Bläschen, die die Haut streicheln. Der Auftrieb verringert das Körpergewicht und wirkt dadurch wohltuend bei verspannten Muskeln. Die Düsen können gezielt ausgerichtet werden und erzielen dadurch einen spürbaren Massageeffekt. Aromaöle und Kräuter intensivieren die belebende bzw. beruhigende Wirkung. Ihre Heilstoffe gelangen über die Lunge in den Körper oder werden über die Poren der Haut eingeschleust. Einige Beispiele: Der Zusatz von Baldrian schwächt Nervosität, Eichenrinde lindert Hauterkrankungen, Hand- und Fußschweiß; Eucalyptus tut gut bei Erkältungen mit Husten und Heiserkeit; Fichtennadeln beruhigen bei Nervosität und Schlafstörungen und lindern Muskel- und Gelenkschmerzen. Auch Kerzenlicht und Entspannungsmusik fördern das wohlige Empfinden.

Bain Arabisances

Die Bain Arabisances ist eine besonders ausgefallene Saunakreation. Inspiriert von der arabischen Architektur, ist diese Sauna mit traditionell marokkanischen Tonziegeln ausgestattet. Durch die Verarbeitung der Tonziegel erlebt der Gast bei ca. 75 Grad Strahlungswärme, ca. 20 bis 40% Luftfeuchtigkeit und dem Duft von hocharomatischer Eukalyptus eine einmalige und wohltuende Hitze. Getrocknete Eukalyptusblätter, die auf einem speziellen Kamin verdampfen, lassen eine angenehme, gesunde Luftfeuchtigkeit entstehen und verbreiten einen herrlichen Duft. Dadurch wird der Kreislauf auf sanfte Weise aktiviert und die Hautporen öffnen sich. Die Haut wird rein, zart und samtweich. Eukalyptus ist wohltuend für das Bronchialsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor.

Bali Boreh

Bali Boreh ist eine traditionelle indonesische Körperbehandlung, welche ursprünglich von Reisbauern in den windigen, feuchten Monsunmonaten angewandt wurde. Die Anwendung wirkt vorbeugend und heilend bei Erkältungen, Kopfschmerzen und Arthritis und lindert Muskel- sowie Gelenksschmerzen. Die Boreh-Behandlung wärmt den Körper und fördert die Blutzirkulation. Die ausschließlich natürlichen Essenzen werden nach einem Jahrhunderte alten Dorfrezept aus Gewürzen und Kräutern gemischt. Sie wirken verdauungsfördernd und unterstützen die Ausscheidung von Giftstoffen. Weitere Zutaten wie Nelken und Reis bewirken eine weichere Haut.

Balneo- Therapie

Behandlungen mit natürlichen Heilquellen (Bäder, Trinkkuren, Inhalationen), die einen höheren Gehalt an gelösten Stoffen unterschiedlicher Art aufweisen als Wasseranwendungen - wie z.B. Thermal- oder Mineralwasser, kohlensäurehaltige, salzhaltige oder schwefelhaltige Quellen; seit einigen Jahren zählt auch die Meerwasser-(Thalasso) Therapie zu dieser Behandlungsgruppe.

Banja

Russischer Schwitzraum. Der russische Schwitzraum hat seine Herkunft in Sibirien. Die Temperatur beträgt ca. 70° Celsius und die relative Luftfeuchte ca. 10–40%. In der Mitte des Raumes steht ein Heizofen, in den ein Wasserkessel für Birkenzweige eingearbeitet ist, in dem der für die Haut und den Körper wertvolle Birkenwassersud köchelt. Beim Banjaritual wird dem Saunagänger mit Birkenzweigen Luft zugewedelt und mit diesen wird er auf Wunsch auch abgeklopft, um die Durchblutung zu fördern. Ein anschließender Eisabrieb und eine Teepause sorgen für Erholung. Während der Zeremonie ist der Raum mit dem Duft der Birkenblätter erfüllt.

BBP

BBP - Bauch, Beine, Po Konzentrierte, kurze Bewegungen mit mindestens 50 Wiederholungen - ein Training für einen flachen Bauch, straffe Beine und einen knackigen Po. Straffung und Stärkung für die Problemzonen. Die besten Übungen für Bodystyling und eine Traum-Figur.

Beauty-Bäder

Salzbäder kurbeln den Stoffwechsel an. Sprudelbäder verdoppeln die Wirkung der meisten Badezusätze. In der Wanne ist ein Rost, aus dem warme Luft sprudelt. Molkebäder machen trockene Haut weich.

Bernsteinmassage

Der Bernstein als ein sehr wichtiger und hochwertiger Stein. Er eignet sich optimal zur Bernsteinmassage. Es handelt sich hierbei um eine ganzheitliche Massage, welche den gesamten Menschen mit einbezieht. Angefangen bei den Wurzeln eines Menschen, den Füßen geht es bis zum Kopf hoch. In leicht kreisenden Bewegungen wird massiert. Durch die spezielle Technik kommt es sehr schnell zur Tiefenentspannung. Es löst Energieblockaden im Körper und hilft dadurch der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Danach ist unbedingtes Ausruhen angesagt.

Besenreiser

Besonders beim weiblichen Geschlecht oft fächerförmig auftretende kleine Varize (Krampfadern) an der Haut der Oberschenkel.

Bewegungstherapie

Auf sanfte Weise werden Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und die Kraft bestimmter Muskelgruppen trainiert. Nicht Spitzenleistungen durch Kraftsport oder Bodybuilding, sondern sinnliches Erleben von Bewegung.

Bikram-Yoga

(Schwitz-Yoga) - Übungen basieren auf Hatha-Yoga und werden immer in der gleichen Reihenfolge ausgeführt. Beim Bikram-Yoga ist der Übungsraum auf 38°C erhitzt. Die Temperatur soll eine intensive Muskel-, Sehnen- und Bänderarbeit ermöglichen. Gifte werden rausgeschwitzt und das Immunsystem gestärkt.

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine spezielle Heilmassage zur Lösung von tief liegenden Verspannungen. Sie findet unter anderem aber auch Anwendung bei Leibschmerzen, Dystonie oder Menstruationsbeschwerden. Des Weiteren wird die Bindegewebsmassage zur Schmerzlinderung oder Narbenentstörung eingesetzt.

Bio-Energetik

Eine Therapie, die hilft, Verspannungen aufzulösen und innere Blockaden abzubauen.

Bio-Lifting

Die Haut wird mit einem stark durchblutenden Kräutergel eingestrichen. Dann beginnt die Muskelstimulation an Stirn, Nase, Wangen und Kinn mit Metallstäbchen, die an Niedrigfrequenzstrom angeschlossen sind. Bringt jede Menge Elastizität, glättet Fältchen.

Biodanza

Tanztherapeutisches Verfahren. Biodanza ist ein tanztherapeutisches Verfahren, das von dem südamerikanischen "Lebenslehrer” Rolando Toro Acuna propagiert und von Tanztherapeuten als "Ausdrucks- und Tanztherapie” angeboten wird. Ziel ist es, durch den Tanz in Einklang mit dem Kosmos und der Natur zu kommen und in der Gemeinschaft mit den Menschen der Entfremdung entgegen zu wirken. Wörtlich heißt es: "Biodanza ist ein Weg der Erfahrung und öffnet den Raum für erfahrbare Liebe und ein Miteinander im Bewusstsein unserer Einzigartigkeit”. Der theoretische Unterbau ist das "Seelenleben der Zellen”, die in direkter Beziehung zum Kosmos stehen sollen.

Biodynamik

Alternativmedizinisches Komzept mit psychosomatischem Hintergrund. Kombination aus Massage und Psychotherapie. Siehe auch Biosynthese

Biofeedback

Wahrnehmbare Rückkopplung von Biosignalen. Anfang der 1970er Jahre von amerikanischen Psychologen entwickelte Methode. Es waren zunächst Forschungsinteressen aus der Lerntheorie, Psychophysiologie und der experimentellen Analyse von Verhalten, die die Entwicklung von Biofeedback vorantrieben. Später fand die Methode Eingang in die Verhaltenstherapie als Instrument der Selbstregulation. Physiologische Vorgänge, die der Wahrnehmung weitgehend unzugänglich sind, werden in wahrnehmbare Signale umgewandelt, um damit die Möglichkeit zu schaffen, diese willentlich zu beeinflussen. Mit Hilfe von Biofeedback-Geräten werden mittels elektronischer Sensoren Atmung, Blutdruck, Hautwiderstand, Herzfrequenz, Muskelspannung, Körpertemperatur und Gehirnströme gemessen und durch Umwandlung in optische oder akustische Signale in ihrer Veränderungen sichtbar gemacht. Durch sofortige Rückmeldung (Feedback) wird der Patient in die Lage versetzt, vegetative Körperfunktion innerhalb kürzester Zeit willentlich zu beeinflussen. Die Behandlung konzentriert sich vorwiegend auf psychosomatische Beschwerden. Im Rahmen des "Stressmanagements” wird diese Methode vielfach im Zusammenhang mit Klinischer Hypnose und Verhaltenstherapie angewandt

Bioimpendanzanalyse

Elektrische Wiederstandsmessung des Körpers. Sie erfahren mehr über ihre Muskel- und Fettmasse, ihr Körperwasser, den Grundumsatz in kcal. u.a. Die Bioimpendanzanalyse ist möglich in:

Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie arbeitet mit Schwingungen bzw. Energie und Information. Die verwendeten Informationen stammen einerseits aus den elektromagnetischen Schwingungsfeldern des behandelten Körpers (körpereigene Signale), andererseits werden auch ergänzende Therapiesignale verwendet (Schwingungen von Farben, Edelsteinen, Tönen, Medikamenten, aber auch technisch erzeugte Schwingungen). Diese Signale werden aufgrund einer genauen individuellen Diagnostik an die Erfordernisse des zu behandelnden Organismus angepasst. Blockierte Regulationsmechanismen beginnen wieder zu funktionieren, weil der Körper die Therapiesignale als "eigene Sprache" erkennt und die Information für sich nutzen kann. Sie eignet sich - zumindest begleitend - für alle Krankheiten, bei denen körpereigene Regulationsmechanismen nicht mehr richtig funktionieren.

Biosauna

Die Biosauna unterscheidet sich von der finnischen Sauna in drei Punkten. Die Luftfeuchtigkeit ist mit rund 45% höher, die Temperatur mit rund 60° C tiefer und außerdem findet bei vielen Biosaunen eine zugeschaltete Lichttherapie statt.

Biosynthese

Mitte der 70er erweiterte der Brite David Boadella die Entdeckung des "Eingeweidepanzers” um die des "Gehirnpanzers”, der u.a. für zwanghaftes Denken, Schizophrenie und die Beeinträchtigung des Sehvermögens verantwortlich ist.

Blocksauna

Auch als " Natur Sauna" bekannt, da sie im Freien steht. Umgeben von einem Vollholz- Blockhauses und meist hoch temperiert( ca. 95 Grad).

Blutegel-Therapie

Durchblutung ist Leben! So ist es kein Wunder, dass Blutegel sehr oft in der Vergangenheit, heute nach längerer Vernachlässigung wieder häufiger bei ganzheitlichen Gesundheitsproblemen eingesetzt werden. Mit der Anwendung von Blutegeln lassen sich drei wesentliche Effekte erzielen: die schon erwähnte Verbesserung der Durchblutung, die Entzündungshemmung und die Entlastung bei Blutstauungen. Dieser breit gefächerte Nutzen begründet die Beliebtheit der Blutegel bei alten Medizinern. Heute ist ihre Anwendung mehr und mehr bei Heilpraktikern angesiedelt. Man muss sich Zeit nehmen, mit Geduld und Geschick mit den Tieren umgehen und auf den Patienten eingehen. Und wo sind derartige Tugenden heute noch bei Schulmedizinern anzutreffen? Der Verzicht auf die Blutegeltherapie in der heutigen Schulmedizin begründet sich nicht nur durch chronischen Zeitmangel, sondern auch durch die Ansicht, man könne die Wirkstoffe der Egel synthetisch herstellen und so als Arzneimittel anbieten. Man vergisst hier aber die synergistische Wirkung, die allein der Egelanwendung vorbehalten bleibt. Was also sind die Beschwerden, die sich mit der Egeltherapie behandeln lassen? Es sind dies arterielle und venöse Durchblutungsstörungen, Venenentzündung, Thrombosen, offenes Bein, schwer heilende Wunden (einschließlich Operationswunden), Furunkel, Rheuma, Muskel-Hartspann, Tinnitus, Makuladegeneration, Spannungskopfschmerz, Hauterkrankungen, Herpes zoster (Gürtelrose). Das ist sehr viel! Und nicht zu vergessen der Wohlfühleffekt, der sich mit der Stabilisierung des Gesundheitszustands verbindet.

Bodyscan

Gedankliches Abtasten des eigenen Körpers. Body-Scan ist ein Entspannungsverfahren. In Gedanken tastet man seinen Körper im Liegen ca. 45 Minuten lang ab. Zuerst konzentriert man sich auf die Zehen des linken Fußes und stellt sich vor, wie der Atem hindurch fließt. Dann wandert man entlang der Beine langsam nach oben.

Bodywrapping

Körperwickel mit Algen, Mineralschlamm, Fango kurbeln die Durchblutung und Lymphzirkulation an. Vor allem Cellulite soll mit dieser Methode behoben werden.

Bowen Therapie

Diese manuelle Therapieform stammt aus Australien. Sie vertraut auf die Intelligenz des menschlichen Körpers, sich selbst zu heilen und zu regenerieren. Es kommen sanfte Bewegungen in einer bestimmten Abfolge zum Einsatz. Kurze Pausen dazwischen geben dem Körper Zeit, diese Information optimal zu verarbeiten. Vom Säugling bis ins hohe Alter kann jeder Patient risikofrei behandelt werden.

Brain Light Tiefenentspannung:

Durch Visualisierungsbrille und Kopfhörer werden Sie in den Zustand des Wach-Träumens versetzt. Dieser Zustand macht den Zugriff auf Empfindungen, kreativen Ideen, Bildern und Vorstellungen aus dem Unterbewusstsein möglich.

Breathwalk

Fitnessart. Eine Kombination aus Yoga, Walken und Meditation

Brechelbad

Das Brechelbad ist eine Saunavariante. Kräuter und ätherische Öle, die beim Brechelbad als Badezusätze verwendet werden, befreien die Atemwege und setzen ihre Wirkstoffe in der feucht- warmen Luft optimal frei.

Breuss- Massage

Bei der Breuß-Methode handelt es sich um eine feinfühlige, energetisch- manuelle Rückenmassage, die sanft seelische und körperliche Verspannungen lösen kann. Durch diese Massage wird die Wirbelsäule gestärkt und gestaute Energie wird in diesem Bereich wieder ins Fließen gebracht.

Brötchen backen in der Sauna

Während eines Saunaganges, können Gäste ihre eigenen Brötchen backen sowie diese noch während des Saunaganges probieren. In der Sauna wurde ein kleiner Ofen installiert, in den das Personal regelmäßig Brötchenteig nachlegt. Um das Backen der Brötchen zu gewährleisten, beträgt die Temperatur der Sauna allerdings nicht mehr als 75 Grad. Dennoch erwartet die Besucher ein außergewöhnliches Saunaerlebnis, wenn der Duft von frisch gebackenem Brot die Sauna durchflutet. Die trockene Wärme in der Sauna sowie die beim Backen freigesetzten Enzyme wirken regulierend auf den Stoffwechsel und Lindern die Beschwerden bei Rheuma.

Buchinger Fasten

Beim Fasten nach Dr. Buchinger werden lediglich Gemüsebrühe, Tee und Fruchtsäfte eingenommen. Die Fastenkur dient der Entschlackung Körpers und hilft sowohl bei chronischen Erkrankungen als auch bei Stoffwechselerkrankungen. Zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge können Buchinger Fastenkuren angeordnet werden. Um den Abbau des Muskeleiweißes zu verhindern, wird das Buchinger Fasten teilweise in Verbindung mit Wandertouren angeordnet.

Budokon

Kombination aus asiatischem Kampfsport und Yoga.

Bürstenmassage

Bei dieser Massage wird mit Naturhaarbürsten massiert. Dabei wird immer herzfern angefangen, wie z.B. am rechten Fuß oder an der rechten Hand. Durch die gegensinnig kreisenden Bewegungen kommt es zu einer durchblutungsfördernden und somit kreislaufanregenden Wirkung.
auf WhatsApp teilen auf Facebook teilen
LiveZilla Live Chat Software